Case StudysConversionKlickratePremium

Unsere Heatmap Ergebnisse der letzten 12 Monate – Was funktioniert am Besten auf einer Nischenseite?

In diesem Artikel bekommst du tiefe Einblicke in unsere Heatmap Testergebnisse. Erfahre, was wir genau getestet haben und wie du mit Hilfe unserer Ergebnisse deinen Affiliate-Umsatz auf deiner Nischenseite steigern kannst!

Als Affiliate ist man vor allem auf eines angewiesen: Den Klick auf den Partnerlink. Ohne diesen verdienen wir kein Geld. Also liegt es nahe, neben dem Traffic auch die Conversion auf den Klick zu optimieren.

In einem anderen Artikel, habe ich bereits darüber geschrieben, wie man die CTR auf diesen Klick erhöhen kann. Das ist jedoch nur ein kleiner Ausschnitt aus unseren Testergebnissen gewesen. Daher gibt es jetzt nochmal einen ganz konkreten Einblick in folgende Bereiche:

  • Was und wie haben wir getestet?
  • Was kam dabei raus?
  • Und wie können wir dieses Wissen effektiv anwenden?

Doch bevor es losgeht möchte ich dich darauf hinweisen, dass diese Ergebnisse aus wenigen Nischen stammen und du nicht unbedingt davon ausgehen kannst, dass die daraus folgenden Aktionen auch bei dir funktionieren. Denn: Jede Nische, jede Zielgruppe, jedes Produkt ist anders. Darum: Teste bitte auch selbst.

Trotzdem kannst du dir in diesem Artikel Anregungen holen und ähnliche Tests durchführen.

Heatmap, Clickmap und Co. – Womit testen wir?

Um Heatmaps, sowie Click- und Scroll-Maps zu erstellen nutzen wir Hotjar*. Das ist ein “All-in-one Analytics & Feedback” Tool und kann noch viel mehr. Uns reichen in diesem Fall aber die entsprechenden Maps aus.

Hinweis: Du musst in deiner Datenschutzerklärung (als Premium-Mitglied bekommst du von uns eine DSGVO konforme Datenschutzerklärung für 49€. Schreibe uns dazu eine Nachricht!) erstellen dir  darauf hinweisen, dass du solch ein Trackingtool verwendest.

Wir haben uns für Hotjar entschieden, weil es ein sehr intuitives Tool ist, das mit wenigen Klicks auf der Website eingerichtet ist und zuverlässig arbeitet. Die Ergebnisse werden ansprechend dargestellt und können einfach ausgewertet werden.

Was testen wir?

Da man als Affiliate keine Pixel auf der Bestellseite oder der “Kauf abgeschlossen” Seite einfügen kann, haben wir auch keine Möglichkeit die Conversion von Klick -> Kauf zu tracken. Natürlich kann man die allgemeine Conversion in den meisten Affiliate-Programmen einsehen. Das gibt uns aber keinen Aufschluss darüber, wie gut unsere Links wirklich sind.

Mit einer Clickmap können wir sehen, auf was der Leser auf unserer Seite klickt. So können wir wiederum herausfinden, welche Links oft und welche weniger oft geklickt werden. Oder auch, ob ein User häufig auf ein Bild klickt, die Sidebar nutzt usw.

Des Weiteren ist die Scrollmap ein interessanter Indikator dafür, wie gut unser Text ist. Sie zeigt, wie viele User wie weit auf deiner Seite scrollen. Liest der User nur die ersten 5 Zeilen und ist dann wieder weg, ist das ein Zeichen dafür, dass er nicht das findet, was er erwartet hat. Auf der anderen Seite kann es aber auch sein, dass du deinen Link so geschickt relativ weit oben platziert hast, dass der Leser direkt darauf klickt und etwas kauft. Dann ist das wiederum gut.

Du siehst, es gibt viele Möglichkeiten. In Kombination sind Click- und Scrollmap unschlagbar.

Heatmap ist übrigens der Oberbegriff für die oben genannten Indikatoren, da alles auf einer Wärmeskala von heiß (rot) bis kalt (blau) dargestellt wird.

Der nachfolgende Inhalt ist nur für Premium-Mitglieder. Bitte logge dich ein.

Solltest du noch kein Mitglied sein, kannst du dich hier registrieren.

Jess

Als IHK zertifizierte Online Marketing Beraterin und Dozentin ist es mein Ziel, dich bei der Entwicklung effektiver und individueller Online-Marketing-Strategien, sowie der technischen Umsetzung deines Projektes, zu unterstützen und dir mit meinen Anleitungen die Angst vor den technischen und theoretischen Maßnahmen zu nehmen.
Close
Close